WBS in Mülheim (Ruhr)

So klappt es mit einer günstigen Mietwohnung in Mülheim an der Ruhr. Alles was du über den Wohnberechtigungsschein in Mülheim wissen musst. Übersichtlich und auf einen Blick.

Antragsformular, Kontaktdaten und WBS Wohnungen.

Jetzt bei Vermietern auf eine günstige Mietwohnung in Mülheim an der Ruhr bewerben!

Allgemeines

Ein Wohnberechtigungsschein (WBS) berechtigt dich und deine Haushaltsangehörigen zum Bezug einer staatlich geförderten und damit besonders günstigen Mietwohnung in Mülheim an der Ruhr. Mietwohnungen mit WBS sind preisgebunden. Das bedeutet, dass die Vermieter eine staatliche Unterstützung bei dem Bau der Wohnungen erhalten haben und im Gegenzug die Wohnungen zu einem festgelegten und deutlich niedrigeren Mietzins an Wohnungssuchende mit WBS vermieten. Die Eintrittskarte für solche Wohnungen ist der Wohnberechtigungsschein (WBS). Ein Wohnberechtigungsschein ist ein behördlicher Nachweis, dass du einen Anspruch auf eine „Wohnraumförderung“ hast. Damit du diese Papiere erhalten kannst musst du das WBS Antragsformular ausfüllen und bei deinem Wohnamt abgeben. In Mülheim werden deine Unterlagen durch das die Stadtverwaltung in der Abteilung Wohnungsfachstelle auf der Ruhrstraße 1 geprüft.

Das Amt befindet sich in der Altstadt in Richtung der Schloßbrücke. Am besten erreichst du die Behörde mit dem Öffentlichen Nahverkehr. Dafür kannst du die Straßenbahn bis zur Haltestelle Mülheim Berliner Platz nehmen. Von dort aus kannst du in wenigen Metern das Verwaltungsgebäude fußläufig erreichen.

Eine Anfahrt mit dem Auto ist möglich, aber aufgrund des Berufsverkehrs und den begrenzten Parkmöglichkeiten musst du etwas mehr Zeit für die Parkplatzsuche einplanen.

Bei der Behörde angekommen werden die Mitarbeiter der Stadt Mülheim an der Ruhr deinen Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein prüfen. Diese Prüfung ist gesetzlich geregelt. Die maßgebliche Grundlage für die Vergabe von einem Wohnberechtigungsschein sind die in Mülheim an der Ruhr und NRW geltenden Einkommensgrenzen. In kurz kannst du dir für die Vergabe eines WBS merken: Ein WBS Schein sollte dir immer dann ausgestellt werden, wenn du mit deinem verfügbaren Gehalt keine angemessene Mietwohnung bezahlen kannst. Deswegen wird die Stadt dein verfügbares Nettohaushaltseinkommen abfragen. das Nettohaushaltseinkommen ist die Summe von allen Gehältern oder anderen Einkommen von allen Mitgliedern im Haushalt. Wenn du weniger Gehalt bekommst als die WBS Einkommensgrenzen für deine Haushaltsgröße (Anzahl von Personen im Haushalt) vorgeben, dann wird dir ein WBS ausgestellt.

Dein Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein war erfolgreich und du hast den Nachweis erhalten? Dann erst einmal Glückwunsch. Der Wohnberechtigungsschein ist der behördliche Nachweis, dass du eine geförderte Mietwohnung erhalten kannst.

Der Wohnberechtigungsschein ist für ein Jahr gültig. Dadurch hast du ein Jahr Zeit dir eine geeignete Wohnung mit WBS zu suchen. Nach dem Ablauf von einem Jahr musst du alle Antragsformulare erneut ausfüllen. Denn leider gilt: Alleinig durch den Besitz eines Wohnberechtigungsschein besteht nämlich noch kein gesetzlicher Anspruch auf eine günstige Mietwohnung.

Am besten sofort bei Vermietern auf eine günstige WBS Mietwohnung bewerben.

Auf eine Wohnungsvermittlung durch die Stadt kannst du nur Dringlichkeitsfällen hoffen. Für diese Einstufung sind die Hürden sehr hoch. Auf Unterstützung bei der Wohnungsvermittlung kannst du nur hoffen wenn dir zum Beispiel unmittelbar die Obdachlosigkeit droht. Da die Chancen auf eine Vermittlung durch die Stadt sehr gering sind solltest du dich unbedingt sehr schnell selbstständig auf WBS Wohnungen in Mülheim (Ruhr) und Umgebung bewerben musst. Am besten bewirbst du dich direkt bei potenziellen Vermietern auf eine Wohnung.

Du willst deine Chancen auf eine geförderte Mietwohnung erhöhen? Selbst mit einem Wohnberechtigungsschein ist der Wettbewerb unter den Wohnungssuchenden hoch. Deswegen solltest du einen möglichst guten Eindruck bei deinem Vermieter hinterlassen. Eine gute Möglichkeit ist eine bereits ausgefüllte Mieterselbstauskunft bei deiner Wohnungsbesichtigung mitzunehmen.

Falls du bei deinem Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein noch nicht in Mülheim an der Ruhr lebst, aber beabsichtigst dies zu tun, dann musst du bei der Stadt oft einen Grund für deinen Umzugswunsch benennen. Andersherum gilt: Ein in Mülheim ausgestellter Wohnberechtigungsschein berechtigt dich zum Bezug einer geförderten Mietwohnung im ganzen Bundesland NRW.

Entscheidend für die Vergabe eines Wohnberechtigungsschein ist die Haushaltsgröße, Wohnungsgröße, Bundesland und das Netto-Haushaltseinkommen.

Einkommensgrenzen

Damit du einen Wohnberechtigungsschein erhalten kannst musst du weniger verdienen als die WBS Einkommensgrenzen von der Stadtverwaltung in Mülheim an der Ruhr vorgeben. Die Einkommensgrenze orientieren sich nach der Haushaltsgröße. Also wie viel Personen im Haushalt leben. Wohnt ihr zu zweit in einer Wohnung, dann gelten für euch zum Beispiel höhere Einkommensgrenzen als für ein 1-Personen-Haushalt. Durch diese Staffelung der Einkommensgrenze kann die Stadt gerecht und nach eurem tatsächlichen Bedarf beurteilen, ob ihr einen Anspruch auf eine Förderung bei der Miete habt. In NRW und damit auch in Mülheim gelten höhere Einkommensgrenzen als im bundesweiten Durchschnitt. Damit haben mehr Haushalte einen Anspruch auf eine geförderte Sozialwohnung.

Was viele Mülheimer nicht wissen: Mehr als die Hälfte der Haushalte in Mülheim a.d. Ruhr haben einen Anspruch auf eine geförderte Mietwohnung mit WBS. Jetzt auf eine günstige Wohnung mit WBS bewerben.

Wenn du bereits vor deinem Antrag auf einen berechnen möchtest, ob du einen Anspruch auf eine geförderte Sozialwohnung mit WBS hast, dann musst du für die Berechnung dein Gehalt (netto) und das Gehalt (netto) von allen zum Haushalt gehörenden Personen addieren. Verdient ihr in Summe weniger weniger als die WBS Einkommensgrenzen für eure Haushaltsgröße (Anzahl von Personen und Kinder im Haushalt) als Maximalbetrag vorsieht, dann steht euch ein WBS zu. Das klingt komplex? Kein Problem. Wir haben ein paar Rechenbeispiele für dich vorbereitet.

In Mülheim a.d. Ruhr kannst du für einen WBS als 1-Personen-Haushalt bis zu 19.350 Euro im Jahr (netto) verdienen. Das entspricht einen monatlichen Nettoeinkommen von mehr als 1.600 Euro. Falls du weniger als 1.600 Euro im Monat verdienst, dann steht dir in der Regel ein WBS-Schein zu.

Du zahlst Unterhalt für eine nicht zum Haushalt gehörende Person/Kind? Dann kannst du von zusätzlichen Freibeträgen profitieren und mehr als die oben genannten 1.600 Euro netto im Monat verdienen. Die Gesetzeslage sieht nämlich vor, dass Unterhaltszahlungen kein Einkommen sind sondern ein Kostenbeitrag für die Erziehung der Kinder ist. Deswegen senken Unterhaltszahlungen dein verfügbares Nettoeinkommen der dir als zusätzlicher Freibetrag gewährt werden sollte. Durch diesen Freibetrag kannst du mehrere Tausend Euro über den üblichen WBS Einkommensgrenzen liegen und trotzdem einen WBS Schein erhalten. Wir empfehlen dir bei Unterhaltszahlungen ein informatives Gespräch mit der Stadt Mülheim zu vereinbaren.

Zwei-Personen-Haushalt ohne Kind haben höhere Haushaltskosten und Bedarf an Wohnraum. Deswegen gesteht der Gesetzgeber 2-Personenhaushalte eine höhere Einkommensgrenze von bis zu 23.310 Euro netto im Jahr zu. Dabei ist für die Berechnung eure Beziehung oder euer Verwandtschaftsverhältnis zueinander unwichtig. Ebenso irrelevant für euren Anspruch auf eine geförderte Mietwohnung ist, wenn nur einer von euch ein regelmäßiges Gehalt bekommt oder ihr beide arbeiten geht. Wichtig ist nur, dass euer Gehalt in den letzten 12 Monaten unterhalb der WBS Einkommensgrenze von 23.310 Euro, also ungefähr 1.950 Euro im Monat (netto), bleibt.

Wenn du Alleinerziehend mit einem Kind bist, dann erhöht sich die Einkommensgrenze um einen weiteren Freibetrag für dein Kind. Demnach erhöht sich die Einkommensgrenze um weitere 700 Euro auf 24.010 Euro. Das heißt, wenn du unter 2.000 Euro (netto) verdienst, dann steht dir eine Wohnraumförderung mittels Wohnberechtigungsschein zu. Falls du Unterhaltszahlungen für dein Kind erhältst, dann werden diese nicht als Einkommen hinzugerechnet. Denn Unterhaltszahlungen werden als Kostenbeitrag für die Erziehung der Kindern und nicht als dein Einkommen / Gehalt vom Gesetzgeber bewertet.

Haushalt: 1 Person 2 Personen jede weitere
Person
jedes weitere Kind
Bund 12.000 18.000 4.100 500
Mülheim an der Ruhr 19.350 23.310 5.360 700

Antragsformular

Folgende Unterlagen musst du zusätzlich abgeben:

  • Einkommenserklärung 
  • Einkommensbescheinigung (vom Arbeitgeber ausgefüllt und unterschrieben
  • Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt (Kopie)
  • Ausweisdokument (Kopie)

Falls auf dich zutreffend:

  • Partnerschaftserklärung
  • Erklärung über das gemeinsame Sorgerecht
  • Geburtsurkunde Ihrer Kinder (Kopie)
  • Heiratsurkunde (Kopie)
  • Schwerbehindertenausweis (Kopie)

Alle oben genannten Unterlagen kannst du per Post oder per Einwurf an das zuständige Amt versenden. Alternativ kannst du auch einen vor Ort Termin vereinbaren und dich beim Ausfüllen der Unterlagen beraten lassen. Die Stadt bietet während den Öffnungszeiten freie Sprechzeiten an. Kontakt zum Wohnamt in Mülheim aufnehmen.

Du möchtest deine Unterlagen Online ausfüllen? Dann kannst du das Onlineformular mit WinAWOS-Online ausfüllen. Ein Sachbearbeiter des Sozialamtes der Stadt Mülheim wird deine Unterlagen prüfen und dich dann zu einem persönlichen Gespräch einladen.

Sozialer Wohnungsbau

Stadt Anzahl Sozialwohnungen Jährlich ausgestellte
Wohnberechtigungsscheine
Mülheim a.d. Ruhr 5.155 225
Oberhausen 7.726 239
Duisburg 19.502 2.523
Herne 5.300 596
Gelsenkirchen 11.697 1.217
Castrop-Rauxel 2.818 164
Dortmund 21.260 3.499
Hamm 7.415 1.406
Quelle: NRW.Bank – Preisgebundener Wohnungsbestand 2018

Der Wohnungsbestand an öffentlich gefördertem Mietwohnungen mit WBS Pflicht ist in Mülheim wie auch im ganzen Ruhrgebiet rückläufig. In den letzten Jahren ist der soziale Wohnungsbau deutlich zurückgegangen. Ein Grund für diese Entwicklung ist das fortlaufende Auslaufen der Belegungsbindung. In Mülheim (Ruhr) gibt es mehr als 5.000 geförderte Mietwohnungen. Dagegen gibt es in Dortmund fast viermal so viele geförderte Wohnungen. Trotzdem lohnt es sich für viele Wohnungssuchende in Mülheim nach einer staatlich geförderten WBS Wohnungen zu suchen – denn dort gibt es vergleichsweise wenige Wohnungssuchende.

Das heißt: viele Mülheimer eine reale Chance auf eine geförderte Mietwohnung mit WBS.

Der größte Vermieter von günstigen Wohnungen in Mülheim an der Ruhr. Mit mehreren Tausend Wohnungen im Stadtgebiet ist die Wohnungsgesellschaft das soziale Gewissen der Stadt Mülheim. Damit das auch weiterhin so bleibt, investiert das kommunale Wohnungsunternehmen jährlich mehrere Millionen in den Neubau. Dies geschieht in enger Kooperation mit der Stadtverwaltung. Viele der so geschaffenen Wohnungen werden an Wohnungssuchende mit WBS vergeben.

Hier findest du weitere Informationen und aktuelle Wohnungen mit Wohnberechtigungsschein in Mülheim an der Ruhr.

Kontakt zum Wohnamt

Stadt Mülheim an der Ruhr, Sozialamt, Zentrale Wohnungsfachstelle
Ruhrstraße 1
45468 Mülheim an der Ruhr

Telefonische Auskünfte

Telefon 0208 / 455 5900

Telefonische Sprechzeiten und Öffnungszeiten des Servicecenters

Montag 08:00 – 12:30 Uhr
Dienstag 08:00 – 12:30 Uhr
Mittwoch 08:00 – 12:30 Uhr
Donnerstag 08:00 – 12:30 Uhr
Freitag 08:00 – 12:30 Uhr

Weitere Informationen zum Wohnberechtigungsschein findest du auf der Homepage von der Stadt Mülheim an der Ruhr.

WBS Wohnungen in Mülheim an der Ruhr

Hier findest du aktuelle WBS Wohnungen in Mülheim a.d. Ruhr und NRW. Bewirb dich direkt bei Vermietern.

Jetzt für günstige Mietwohnungen direkt bei Vermietern auf immowelt.de* bewerben!

Beliebte Wohnviertel in Mülheim an der Ruhr

  • Stadtmitte
  • Dümpten
  • Heißen
  • Broich
  • Saam

Häufig gestellte Fragen zum WBS in Mülheim an der Ruhr

  1. Wie bekomme ich einen Wohnberechtigungsschein in Mülheim an der Ruhr?

    1. Antragsformular ausfüllen oder WinAWOS-Online nutzen.
    2. Einkommensnachweise der letzten 12 Monate anfügen.
    3. Ausweiskopie und sonstige Unterlagen vorhalten
    4. Unterlagen im Wohnamt bei der Ruhrstraße 1 abgeben.
    5. Bearbeitungsgebühr bezahlen.
    6. Zwei bis vier Wochen auf die Rückmeldung warten.
    7. Innerhalb von einem Jahr auf WBS Wohnungen bewerben.
    8. Fertig.
    Hier findest du weitere Informationen rund um den Wohnberechtigungsschein in Mülheim (Ruhr).

  2. Wie viel Einkommen um einen Wohnberechtigungsschein in Mülheim (Ruhr) zu bekommen?

    Alleinstehende können bis zu 19.350 € verdienen, 2-Personenhaushalte bis zu 23.310 €. Für jede weitere Person erhöht sich die Einkommensgrenze um weitere 5.360 €. Für jedes Kind im Haushalt erhöht sich die Einkommensgrenze um zusätzlich 700 €.
    Hier findest du weitere Informationen zur Berechnung der Einkommensgrenzen in Mülheim (Ruhr).

  3. Wie finde ich eine Wohnung mit WBS in Mülheim an der Ruhr?

    Eine günstige Mietwohnung mit WBS kannst du in Mülheim (Ruhr) bei kommunalen Wohnbaugesellschaften, wie z.B. der SWB finden. Viele überregionale Portale bieten aber auch eine Vielzahl von Sozialwohnungen an.
    Hier findest du weitere Informationen und Wohnungen mit Wohnberechtigungsschein.

Bildnachweis: Bild von Norbert Waldhausen auf Pixabay