WBS in Kassel

So klappt’s mit einer günstigen WBS Wohnung in Kassel. Alles was du über den Wohnberechtigungsschein in der Großstadt in Nordhessen wissen musst. Übersichtlich und auf einen Blick.

Antragsformular, Kontaktdaten und WBS Wohnungen.

Wohnberechtigungsschein Kassel

Wohnberechtigungsschein_Kassel

Allgemeines

Ein Wohnberechtigungsschein (WBS) ermöglicht es dir und deinen Haushaltsangehörigen eine günstige Mietwohnung mit WBS Pflicht in Kassel zu beziehen. Einen WBS solltest du immer dann beantragen, wenn dein Gehalt für die Anmietung einer angemessenen Wohnung nicht ausreicht. In Kassel wird die Prüfung der WBS Anträge durch das Wohnamt durchgeführt.

Das Wohnamt ist findest du auf der Obere Königsstraße 8. Am besten erreichst du das Amt mit dem Öffentlichen Nahverkehr. Dafür kannst du jede Linie in Richtung Kassel Hauptbahnhof nehmen und dann von dort aus fußläufig innerhalb von 10 Minuten die Stadtverwaltung erreichen.

Eine Anfahrt mit dem Auto ist ebenfalls möglich. Aber es sind nur wenige Besucherparkplätze vorgesehen. Deswegen solltest du direkt am besten direkt das Parkhaus auf der Wilhelmsstraße anfahren. Für wenige Euro kannst du dort parken.

Beim Wohnamt angekommen wirst du die Förderungsfähigkeitsprüfung durchlaufen. Bei dieser Prüfung wird anhand der in Kassel geltenden Einkommensgrenzen ein Sachbearbeiter der Stadt Kassel deinen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein prüfen. Dies geschieht anhand der in Hessen und Kassel aktuell geltenden Einkommensgrenzen. Als Faustregel gilt: Ein WBS Schein (Paragraf-5-Schein) sollte dir immer dann ausgestellt werden, wenn du mit deinem verfügbaren Einkommen für dich und deine Angehörigen keine angemessene Mietwohnung bezahlen kannst. Deswegen ist für die Ermittlung, ob du einen Anspruch auf eine geförderte Wohnung mit WBS Pflicht hast dein Einkommen entscheidend. Liegt das Einkommen aller Haushaltsmitglieder unter der WBS Einkommensgrenze, dann erhältst du einen Wohnberechtigungsschein.

Mit dem Erhalt eines Wohnberechtigungsscheins hast du einen Anspruch auf eine öffentlich geförderte Sozialwohnung. Die Mieten für diese Wohnangebote sind subventioniert und dadurch deutlich günstiger als in Kassel üblich. Leider ist das Angebot an günstigen Mietwohnungen in Kassel begrenzt und nicht jeder Antragssteller wird einem der begehrten WBS-Scheine ausgestellt.

Solltest du bei der Antragsstellung auf einen Wohnberechtigungsschein noch nicht in Kassel leben, dann musst du in der Regel deine Gründe für einen Umzug benennen. Andersherum gilt ein in Kassel ausgestellter WBS für das ganze Bundesland Hessen mit einer maximalen Gültigkeit von einem Jahr. Nach dem Ablauf von einem Jahr kannst du aber erneut einen WBS beantragen.

Entscheidend für die Vergabe eines Wohnberechtigungsschein ist die Haushaltsgröße, Wohnungsgröße, Bundesland und das Netto-Haushaltseinkommen.

Einkommensgrenzen

Damit du einen Wohnberechtigungsschein erhalten kannst, muss dein Einkommen inklusive aller Haushaltsangehörigen unterhalb der WBS Einkommensgrenzen liegen. In Kassel gelten höhere Einkommensgrenzen als von der Bundesregierung vorgegeben wurden. Durch die Erhöhung der WBS Einkommensgrenzen haben mehr Haushalte in Kassel einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein. Falls du bereits vor deiner Antragsstellung wissen möchtest, ob du einen WBS bekommen kannst, dann musst du die Einkommen von dir und deinen Angehörigen addieren. Liegt euer Nettohaushaltseinkommen unter der WBS Einkommensgrenze, dann erhaltet ihr einen Wohnberechtigungsschein.

In Kassel darfst du als Singlehaushalt bis zu 16.351 Euro nach Steuern (Netto) im Jahr verdienen. Das entspricht einen monatlichen Nettogehalt von knapp 1.300 Euro. Wenn du weniger als 1.300 Euro im Monat verdienst, dann steht dir ein WBS-Schein zu.

Falls du Unterhaltszahlungen für ein nicht im Haushalt lebende Person leisten musst, dann gilt für dich eine Sonderregelung und du darfst mehr als die 1.300 Euro netto im Monat verdienen. Denn der Gesetzgeber sagt, dass Unterhaltszahlungen dein verfügbares Nettoeinkommen reduzieren. Aus diesem Grund wird dir ein zusätzlicher Freibetrag über mehrere Tausend Euro im Jahr gewährt. Wir empfehlen dir bei Unterhaltszahlungen ein informatives Gespräch mit der Stadt Kassel zu vereinbaren.

Ein Zwei-Personen-Haushalt darf in Summe bis zu 24.807 Euro netto im Jahr verdienen. Das macht in Summe ungefähr 2.000 Euro netto. Dabei ist für die Berechnung der Einkommensgrenzen unwichtig, ob ihr verheiratet oder seid oder nicht. Unwichtig ist ebenso für die Prüfung, wenn nur einer von euch ein regelmäßiges Einkommen hat oder ihr beide arbeiten geht. Wichtig ist nur, dass ihr als Haushalt die WBS Einkommensgrenzen nicht in Summe überschreitet.

Wenn du Alleinerziehend mit einem Kind in Kassel bist, dann erhöht sich der Betrag den du verdienen darfst, damit du einen Wohnberechtigungsschein erhältst, um einen zusätzlichen Freibetrag von 650 Euro. In diesem Fall darfst du bis zu 25.457 Euro jährlich netto verdienen. Im konkreten Rechenbeispiel heißt das für dich: Du bekommst einen WBS mit, wenn du weniger als 2.100 Euro Netto verdienst. Wenn du Unterhaltszahlungen für dein Kind erhältst, dann werden diese nicht als Einkommen angerechnet. Denn Unterhaltszahlungen werden als Kostenbeitrag für die Erziehung der Kindern und nicht als Einkommen vom Gesetzgeber bewertet.

 Haushalt:1 Person2 Personenjede weitere
Person
jedes weitere Kind
Bund12.000 18.0004.100500
Kassel16.351 24.807 5.370 650

Die neuen Einkommensgrenzen gelten für alle Erst- oder Neuberechnungen ab dem 1. Januar 2020. Die bestehenden Fehlbelegungsbescheide sind durch die Änderung der Einkommensgrenzen nicht anzupassen. 

Du wohnst bereits in einer geförderten Sozialwohnung und interessierst dich für die Fehlbelegungsabgabe? Alle Informationen findest du hier.

Antragsformular

Online WBS Antragsformular Kassel

Online WBS Einkommenserklärung Kassel

Folgende Unterlagen müssen Sie zusätzlich abgeben:

  • Einkommenserklärung 
  • Einkommensbescheinigung (vom Arbeitgeber ausgefüllt und unterschrieben
  • Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt (Kopie)
  • Ausweisdokument (Kopie)

Falls auf Sie zutreffend:

  • Partnerschaftserklärung
  • Erklärung über das gemeinsame Sorgerecht
  • Geburtsurkunde Ihrer Kinder (Kopie)
  • Heiratsurkunde (Kopie)
  • Schwerbehindertenausweis (Kopie)

Alle oben genannten Unterlagen kannst du per Post an das zuständige Wohnamt zusenden. Du kannst aber auch einen vor Ort Termin vereinbaren und dich beim Ausfüllen der Unterlagen beraten lassen. Ein Voranmeldung ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Kontakt zum Wohnamt in Kassel aufnehmen.

Sozialer Wohnungsbau

Anzahl Sozialwohnungen2015201620172018
– auf dem 1. Förderweg 5.7445.7125.5075.516
– mit andere Förderprogrammen2.757 2.538 2.1072.011
Sozialwohnungen in Kassel (Gesamt)8.5018.2507.6147.527
Wohnungen mit Fehlbelegungsabgabepflicht6.2916.1686.154
Quelle: Stadt Kassel, Wohnungsmarktdaten 2019

Die Zahl der zu vergebenen Sozialwohnungen ist in den letzten Jahren in Kassel merklich zurückgegangen. Ein Grund für diese Entwicklung ist das fortlaufende Auslaufen der Belegungsbindung. Leider werden in Kassel zu wenig neue Sozialwohnungen geschaffen, um die auslaufenden Förderprogramme zu kompensieren.

Damit die wenigen günstigen Mietwohnungen zumindest gerecht verteilt werden, hat das Land Hessen und die Stadt Kassel beschlossen, die sogenannte Fehlbelegungsabgabe wieder einzuführen. Diese Abgabe betrifft alle Bewohner von Sozialwohnungen, die ihre Einkommenssituation deutlich verbessert haben und nach aktuellem Stand keine Sozialwohnungen neu bekommen würden. Alle Informationen zur Fehlbelegungsgabe findest du auf unserer Infoseite.

Was viele nicht wissen: in Kassel haben mehr als ein Drittel der Haushalte einen Anspruch auf eine geförderte und damit günstige Mietwohnung!

Der größte Vermieter von günstigem Wohnraum in Kassel ist die GWG Kassel. Mit knapp 8.500 Wohnungen ist die GWG das soziale Gewissen der Stadt Kassel. Damit das auch weiterhin so bleibt ist die Stadt Kassel zu 100 % der Eigentümer der Gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft.

Damit auch in Zukunft neuer Wohnraum für förderungsfähige Haushalte mit Wohnberechtigungsschein entstehen, fördert die Stadt den sozialen Wohnungsbau. Eines dieser Projekte wird auf dem Grundstück der ehemaligen Eichendorffschule in Bettenhausen. Dort will die städtische Wohnungsbaugesellschaft GWG 127 neue Mietwohnungen und 45 Eigenheime errichten. Die Eigenheime sollen verkauft werden. Die Wohnungen werden auf dem freien Immobilienmarkt und an Inhaber von Wohnberechtigungsscheinen vermietet. Insgesamt hat die Stadt Kassel 33 Millionen Euro in dieses Bauprojekt investiert. Mit dem Bau soll in 2021 begonnen werden.

Wenn du dich für eine günstige Mietwohnung interessierst, dann kannst dich einfach direkt bei Vermietern auf eine günstige Mietwohnungen in Kassel bewerben.

Hier findest du weitere Informationen und aktuelle Wohnungen mit Wohnberechtigungsschein in Hessen.

Kontakt zum Wohnamt

Stadt Kassel, Bauverwaltungsamt

Victoria-Haus
Obere Königsstraße 3-5
34117 Kassel

Telefonische Auskünfte

Telefon 0561 / 115

Telefonische Sprechzeiten des Servicecenters

Montag07:00 – 18:00 Uhr
Dienstag07:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag07:00 – 18:00 Uhr
Freitag07:00 – 18:00 Uhr
Samstag09:00 – 13:00 Uhr

Weitere Informationen zum Wohnberechtigungsschein finden Sie auf der Homepage von der Stadt Kassel.

WBS Wohnungen in Kassel

Aktuelle WBS Wohnungen in Kassel und Hessen. Bewirb dich direkt bei Vermietern. Oder lass dich mit einer Suchanzeige bequem von Vermietern finden. Jetzt Suchanzeige aufgeben (*).

Beliebte Wohnviertel in Kassel:

  • Wilhelmshöhe
  • Waldau
  • Bettenhausen
  • Mitte
  • Südstadt
  • Wehlheiden
  • Vorderer Westen
  • Harleshausen

Bildnachweis: Andreas Lischka auf Pixabay