WBS in Augsburg

So klappt’s mit dem begehrten WBS-Schein in der Universitätsstadt Augsburg. Alles was Sie über den Wohnberechtigungsschein wissen müssen. Übersichtlich und auf einen Blick.

Antragsformular, Kontaktdaten und WBS Wohnungen.

Jetzt bei Vermietern auf eine günstige Mietwohnung in Augsburg bewerben!

Allgemeines

Ein Wohnberechtigungsschein in Augsburg berechtigt dich zum Bezug einer günstigen Sozialwohnung im ganzen Freistaat Bayern. Wichtig zu wissen: Die offen diskutierte Vormerkbescheinigung ist nur ein anderer Begriff für den Wohnberechtigungsschein. Mit dem Wohnberechtigungsschein (WBS) / Vormerkbescheinigung kannst du eine sogenannte WBS Wohnung mieten. WBS Wohnungen sind Wohnungen, welche mit staatlichen Mitteln gefördert wurden und somit deutlich günstiger als andere Wohnungen in Augsburg sind. Wir helfen dir auf deinen Weg zu einer geförderten Wohnung in der Fuggerstadt Augsburg.

Die Prüfung deines Antrages erfolgt durch das ortsansässige Wohnamt und gilt maximal für die Dauer von einem Jahr. In Augsburg findet die Prüfung durch das Wohnungs- und Stiftungsamt statt. Prinzipiell wird ein WBS-Schein dann ausgestellt, wenn das Haushaltseinkommen nicht ausreicht, um eine angemessene Mietwohnung zu bezahlen. Deswegen ist für deinen Antrag auf eine WBS Wohnung dein Nettohaushaltseinkommen wichtig. Falls du weniger verdienst als die maximale WBS Einkommensgrenze in Augsburg, dann wird dir in der Regel ein WBS ausgestellt.

Deinen Antrag kannst du persönlich bei dem Amt für Wohnraumangelegenheiten unweit vom Rathaus auf der Mittlerer Lech 5 prüfen lassen. Am besten erreichst du die Behörde mit den Öffentlichen Nahverkehr indem du mit der Stadtbahn bis zur Haltestelle „Rathausplatz“ fährst und von da aus dann die Behörde nach einem kurzen Fußweg erreichst. Eine Anfahrt mit dem Auto ist ebenso möglich, leider sind die Parkmöglichkeiten im Umkreis stark begrenzt. Außerdem ist während den Öffnungszeiten mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen und Stau zu rechnen.

Bei der Behörde angekommen durchläufst du die Förderfähigkeitsprüfung anhand der geltenden WBS Einkommensgrenzen. Ein WBS wird in Augsburg in der Regel innerhalb von 2-4 Wochen nach Antragsstellung ausgestellt.

Aufgrund der angespannten Wohnungssituation in Augsburg hat die Stadtverwaltung die Möglichkeit von mehreren Förderwegen geschaffen. Auf dem 1. Förderweg (Einkommensgruppe 1) erhältst du den Allgemeinen Wohnberechtigungsschein. Mit dem Allgemeinen Wohnberechtigungsschein kannst du dich auf alle geförderten WBS Mietwohnungen in Augsburg bewerben. Falls du die Einkommensgrenze auf dem 1. Förderweg überschreitet, dann hast du die Möglichkeit auf dem 2. oder 3. Förderweg eine günstige Mietwohnung zu erhalten. Mehr zu den WBS Einkommensgrenzen in Augsburg erfährst du unten auf dieser Seite.

Falls du einen Wohnberechtigungsschein erhalten hast, dann musst du dich im Anschluss um eine geeigneten Sozialwohnung (Wohnung mit WBS Pflicht) selbständig bei Vermietern bemühen. Denn alleinig durch die Ausstellung eines Wohnberechtigungsscheines besteht nämlich kein gesetzlicher Anspruch auf eine öffentlich geförderte Mietwohnung.

In der Realität sind die Wartezeiten und der Wettbewerb um günstigen Mietwohnraum in Augsburg immer noch hoch. Wir haben dir eine Auswahl an geeigneten Vermietern und Wohnungen für dich zusammengestellt. Bewirb dich am besten direkt bei Vermietern mit WBS Wohnungen in Augsburg und Bayern.

Damit du einen möglichst guten Eindruck bei deinem zukünftigen Vermieter hinterlässt empfehlen wir dir eine ausgefüllte Mieterselbstauskunft bei der Wohnungsbesichtigung mitzunehmen. Weitere Pluspunkte kannst du sammeln, wenn du nachweisen kannst, dass du deine bisherigen Mietzahlungen zuverlässig gezahlt hast. Denn das schafft Vertrauen bei neuen Vermietern. Dafür kannst du die kostenlose Mietzahlungsbestätigung von deinen aktuellen Vermieters ausfüllen lassen.

Für den Fall, dass du Antragsstellung auf einen Wohnberechtigungsschein noch nicht in Augsburg wohnst oder dort noch nicht registriert bist, dann musst du bei deinem vor Ort Termin häufig einen Grund für deinen Umzug angeben. Andersherum: Ein Wohnberechtigungsschein, der in Augsburg ausgestellt wurde, gilt für den ganzen Freistaat Bayern.

Entscheidend für die Vergabe eines Wohnberechtigungsschein ist die Haushaltsgröße, Wohnungsgröße, Bundesland und das Netto-Haushaltseinkommen.

Einkommensgrenzen

Damit du berechtigt für einen Wohnberechtigungsschein bist muss dein Nettohaushaltseinkommen unterhalb der WBS Einkommensgrenzen von Bayern / Augsburg liegen. Erfreulich ist, dass in Bayern und somit auch in Augsburg höhere Einkommensgrenzen als im bundesweiten Durchschnitt angesetzt werden. Dadurch sind mehr Haushalte im Freistaat Bayern mit einem WBS förderungsfähig.

Wenn du vor Antragsstellung berechnen möchtest, ob du einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein in August hast, dann musst du die Nettoeinkünfte aller im Haushalt befindlichen Personen addieren.

In Augsburg dürfen 1-Personen-Singlehaushalte für die Vergabe eines Wohnberechtigungsscheines bis zu 14.000 Euro nach Steuern (Netto) im Jahr verdienen. Das entspricht einen monatlichen Nettogehalt von mehr als 1.300 Euro. Konkret bedeutet das für dich: wenn du weniger als 1.300 Euro im Monat verdienst, dann steht dir ein Allgemeiner WBS-Schein auf dem 1. Förderweg zu.

Unser Tipp:

Für den Fall, dass du die Einkommensgrenze geringfügig überschreitest solltest du unbedingt prüfen lassen, ob eine der geltenden Freibeträge für dich in Frage kommt. Freibeträge werden zum Beispiel für Unterhaltszahlungsverpflichtungen, Werbungskosten für Angestellte, oder wenn eine Behinderung nachgewiesen werden kann. Durch diese Freibeträge kann es dir dann noch möglich sein, auch mit mehr als 1.300 Euro Netto im Monat eine günstige Wohnung in Augsburg mit WBS Pflicht zu erhalten.

Für die Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines bzw. Vormerkbescheinigung dürfen Zwei-Personen-Haushalte in Summe bis zu 22.000 Euro Netto im Jahr verdienen. Dabei ist es unerheblich für die Berechnung der Einkommensgrenzen, ob ihr verheiratet seid oder nicht. Ebenso ist es nicht relevant, wenn nur ein Haushaltsmitglied ein regelmäßiges Einkommen hat. Junge Ehepaare aufgepasst. Für euch gibt es einen zusätzlichen Freibetrag von 4.000 Euro. Dafür müsst ihr jünger als 40 Jahre alt und noch keine 5 Jahre verheiratet sein. Durch diesen gewährten Freibetrag dürft ihr auf ein Nettohaushaltseinkommen von 26.000 Euro kommen. Das sind immerhin mehr als 21.000 Euro Netto im Monat. In der Praxis hat sich gezeigt, dass vor allem Alleinverdiener durch diese Regelung einen Anspruch auf einen WBS auf dem 1. Förderweg geltend machen können.

Wenn du Alleinerziehend mit einem Kind bist, dann erhöht sich der Betrag den du verdienen darfst, um eine zusätzliche Kinderpauschale, womit deine WBS Einkommensgrenze sich um weitere 1.000 Euro auf 23.000 Euro erhöht. Im konkreten Rechenbeispiel heißt das für dich: Du bekommst einen WBS auf dem 1. Förderweg, wenn du unter 2.000 Euro Netto im Monat verdienst. Unterhaltszahlungen die du für das gemeinsame Kind erhältst, werden nicht als Einkommen angerechnet. Denn der Gesetzgeber sagt, dass die Unterhaltszahlungen als Kostenbeitrag für die Erziehung der Kindern zu werten sind.

Haushalt: 1 Person 2 Personen jede weitere
Person
jedes weitere Kind
Bund 12.000  18.000 4.100 500
Augsburg
1. Förderweg 14.000 22.000 4.000 1.000
2. Förderweg 18.300 28.250 6.250 1.750
3. Förderweg 22.600 34.500 8.500 2.500

Der Erste Förderweg gilt in Bayern und Augsburg für besonders förderungsfähige Haushalte mit einem niedrigem Einkommen. Berechtigte auf einen Wohnberechtigungsschein auf dem Ersten Förderweg können sich auch alle WBS Wohnungen in Augsburg bewerben.

Für Inhaber eines Wohnberechtigungsschein auf dem Zweitem / Drittem Förderweg gilt diese Bestimmung nicht. Der Wohnberechtigungsschein ist für diese Haushalte auf dem Zweitem oder Drittem Förderweg wurde spezielle Angebote geschaffen. In der Regel handelt es sich dabei um Neubauwohnungen oder Wohnungen, welche von der Stadt Augsburg modernisiert wurden.

Antragsformular

Folgende Unterlagen müssen Sie zusätzlich abgeben:

  • Einkommenserklärung 
  • Einkommensbescheinigung (vom Arbeitgeber ausgefüllt und unterschrieben
  • Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt (Kopie)
  • Ausweisdokument (Kopie)

Falls auf Sie zutreffend:

  • Partnerschaftserklärung
  • Erklärung über das gemeinsame Sorgerecht
  • Geburtsurkunde Ihrer Kinder (Kopie)
  • Heiratsurkunde (Kopie)
  • Schwerbehindertenausweis (Kopie)

Alle oben genannten Unterlagen können per Post oder per Einwurf an das zuständige Wohnamt versendet werden. Alternativ können Sie können auch einen vor Ort Termin vereinbaren und sich beim Ausfüllen der Unterlagen beraten lassen. Die Stadt München bietet ein Onlineformular zur Terminvereinbarung an. Kontakt zum Wohnamt in Augsburg aufnehmen.

Sozialer Wohnungsbau

Quelle: immonews.in

Augsburg braucht mehr bezahlbarem Wohnraum. In den letzten Jahren sind die Mieten für Wohnungen in und um Augsburg deutlich gestiegen. Ein Grund dafür ist der relativ geringe Anteil an geförderten Sozialwohnungen, wodurch weniger günstige Mietwohnungen durch die kommunalen Wohnbaugesellschaften vergeben werden können.

Damit diese Negativentwicklung gestoppt werden kann, sollen rund 30 Prozent der neugeschaffenen Wohnquartiere für Inhaber von Wohnberechtigungsschein reserviert werden.

Gab es vor 10 Jahren noch ungefähr 10.000 geförderte Wohnungen in Augsburg sind es heute nur noch knapp 8.000 geförderte Mietwohnungen. Aus diesem Grund wurde die „Offensive Wohnraum Augsburg“ von der Stadt Augsburg ausgerufen. Mit der städtischen Wohnbaugruppe Augsburg (WBG) sollen bis 2026 ungefähr 1.000 neue WBS Mietwohnungen entstehen.

Die folgenden Wohnbauprojekte werden von der Stadt Augsburg gefördert und durch die WBG Augsburg umgesetzt. Ein Großteil der so neu geschaffenen Wohnungen werden an Inhabern von Wohnberechtigungsscheinen vergeben.

•   Sheridanpark I, Pfersee, 109 neue Wohnungen, Baubeginn 2020
•    St.-Servatius-Stift, Hochfeld, 58 neue Wohnungen, Baubeginn 2020
•    Reesepark II, Kriegshaber, 135 neue Wohnungen, Baubeginn 2020
•    Spicherer Straße, Pfersee, 74 neue Wohnungen, Baubeginn 2020
•    Brunnenlechgässchen, Innenstadt, 6 neue Wohnungen, Baubeginn 2021
•    Sheridanpark II, Pfersee, 63 neue Wohnungen, Baubeginn 2021
•    Wernhüterstraße, Lechhausen, 48 neue Wohnungen, Baubeginn 2021
•    Wohanka-Gelände, Oberhausen, 65 neue Wohnungen, Baubeginn 2021
•    Prinz-Karl-Viertel, Hochfeld, 48 neue Wohnungen, Baubeginn 2022
•    Inningen, 57 neue Wohnungen, Baubeginn 2023
•    Schillstraße, Lechhausen, 118 neue Wohnungen, Baubeginn 2024
•    Rosenaustraße, Pfersee, 10 neue Wohnungen, Baubeginn 2024

Mit knapp 65 Millionen Euro Baukosten ist der Reesepark eines der teuersten und prestigreichesten Wohnbauprojekte in Augsburg. Damit setzt die Stadt Augsburg ein deutliches Zeichen für den sozialen Wohnungsbau in der Stadt. Angrenzend zur Ulmer Straße entsteht so eine attraktive Wohnanlage mit knapp 141 geförderten Mietwohnungen. Aufgeteilt auf zwei Gebäuden wird der Gebäudekomplex nur durch die Ulmer Straße getrennt. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt mit knapp 25 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant. Damit du eine der begehrten Wohnungen im Reesepark erhalten kannst, musst du einen gültigen Wohnberechtigungsschein nachweisen können.

Hier finden Sie weitere Informationen und aktuelle Wohnungen mit Wohnberechtigungsschein in Bayern und Augsburg.

Eine Liste aller regionalen Wohnbaugesellschaften in Augsburg kannst du hier finden.

Kontakt zum Wohnamt

Wohnungs- und Stiftungsamt Augsburg

Mittlerer Lech 5
86150 Augsburg

Telefonische Auskünfte

Telefon 0821 324-4260

E-Mail

wohnen@augsburg.de

Telefonische Sprechzeiten des Servicecenters

Montag bis Donnerstag 8:30 bis 12:30 Uhr

Donnerstag 14:00 bis 17:30 Uhr

Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr

Weitere Informationen zum Wohnberechtigungsschein finden Sie auf der Homepage von der Stadt Augsburg.

WBS Wohnungen in Augsburg

Hier finden Sie aktuelle WBS Wohnungen in Augsburg und Bayern. Bewerben Sie sich direkt bei Vermietern.

Jetzt auf günstige Mietwohnungen direkt bei Vermietern auf immowelt.de bewerben!

Beliebte Wohnviertel in Augsburg:

  • Altstadt
  • Innenstadt
  • Bahnhofsviertel
  • Kammgarnquartier
  • Ulrichsviertel
  • Rosenauviertel

Bildnachweis: thfr, pixabay